Der interaktive Frontline Simulationsworkshop von Kepner-Tregoe basiert grundlegend auf der „Learning-by-Doing“ Methode. Folgend der KT Troubleshooting-Theorie werden Sie Ihre neu erlernten Fähigkeiten wiederholt einüben und in unseren realitätsnahen Simulationsszenarien anwenden.

 

Wesentlicher Nutzen:

Die Ursache schneller und sicherer erkennen
Beginnen Sie direkt mit dem Troubleshooting, wenn ein Problem auftritt. Reduzieren Sie Ihre Lösungszeit deutlich, indem Sie relevante Daten sammeln und sich schnell der wahrscheinlichsten Ursache nähern.

Echte Ergebnisse, nach nur einem Tag
Erlernen und trainieren Sie in einer interaktiven Simulation die wesentlichen Troubleshooting-Konzepte. Festigen Sie somit umgehend Ihre neu erworbenen Problemlösungskompetenzen.

Mehr Selbstbewusstsein in einem zunehmend schwierigen Umfeld
Indem Frontline-Mitarbeiter lernen, relevante Daten in einem konsistenten Format zu sammeln, können sie die Fallstricke des Troubleshootings vermeiden und ihr Selbstvertrauen in die eigenen Problemlösungsfähigkeiten stärken.
 

Entwickelte Fähigkeiten 

  • Probleme definieren, klären und Prioritäten festlegen
  • Zentrale Fragen stellen, um relevante Daten aufzudecken, die für effizientes Troubleshooting erforderlich sind
  • Probleme exakt beschreiben und die Dokumentation strukturieren, um nächste Schritte zu planen
  • Das Geheimnis für gutes Troubleshooting kennenlernen – vergleichen Sie „was funktioniert“ mit dem „was nicht funktioniert“
  • Die wahrscheinlichste Ursache ermitteln, indem mögliche Ursachen anhand von Fakten überprüft werden
 

Praxisnahes Lernen
Dieser eintägige interaktive Simulationsworkshop ist einzigartig in seiner Form. Sie erlernen die Konzepte in kurzen und punktgenauen Sprints und wenden das Erlernte sofort in einer sicheren, cloudbasierten Simulation mit realistischen Szenarien an. Im Laufe des Workshoptages arbeiten Sie an immer komplexeren Aufgaben und lernen, unter Druck Probleme schnell und effizient zu beheben. Anhand integrierter Gamification-Elemente sorgt diese Lernerfahrung für einen spannenden und teamworkorientierten Tag.

Zielgruppe:

Einzelpersonen, deren Verantwortungsbereich eine Ersterfassung und das Lösen wiederkehrender Probleme sowie bei Bedarf die Kommunikation an Experten umfasst.

Beispiele: Service Desk Mitarbeiter, Mitarbeiter aus der Fertigung, dem Produktionsbereich, der Montage, der Wartung, Maschinenführer.

Voraussetzungen: Internetanbindung, Endgeräte 

Dauer: 1 Tag

Zertifizierung: 7 CEUs

Schulungsoptionen: Gruppentraining vor Ort